Wittenmoor

Naturkunde in Wittenmoor

Ein besonderer Blickfang für Besucher des Ortes Wittenmoor dürfte das mitten im Dorf gelegene Naturschutzgebiet "Fenn" sein. Dieses beherbergt nämlich ein bis zu 16 m tiefes Kesselmoor, dessen Senke mit eiszeitlichen Sentimentschichten ausgekleidet ist und von einer Torfmoosschicht überwachsen wird. Aufgrund der seltenen Flora und Fauna wurde das "Fenn" durch die EU zur Flora-Fauna-Habitat-Zone ernannt. Mit Hilfe von Leader erneuerte man den Knüppeldamm, sodass der "Fenn", die Wollgraswiese inmitten des Naturschutzgebietes und der Ringgraben, der das Hochmoor umgibt, betreten werden kann. Im Zuge der Förderung wurden darüber hinaus Informationstafel über die Entstehung und Geschichte des Moores, die Tier- und Pflanzenarten sowie die Naturschutzfunktionen und der Einfluss auf das angrenzende Quellgebiet des Flusses Tanger errichtet. Da der Altmarkrundkurs von Tangerhütte kommend in Richtung der Hansestadt Gardelegen mitten durch Wittenmoor verläuft, war es umso wichtiger, die Aufenthaltsqualität des Ortes insbesondere für Radwanderer zu steigern und die Erschließung örtlicher touristischer Entwicklungspotenziale zu ermöglichen.

Kontakt
Hansestadt Stendal

Ansprechpartnerin: Oberbürgermeisterin Kati Sprenger
Am Grünen Weg 4
39576 Hansestadt Stendal OT Wittenmoor
Tel. 039352-97619