LEADER-Symposium auf der Landesgartenschau

Am 13. Juni trafen sich auf Initiative der gARTenakademie Sachsen-Anhalt e. V. zahlreiche Akteure auf der Landesgartenschau Burg 2018 zu einem Symposium "Natur im Garten: Transnational - Regional - Lokal. Ökologische Bewirtschaftung von Gärten auf allen Ebenen im LEADER-Programm". Denn zahlreiche LEADER-Projekte werden zu diesem Thema gegenwärtig im Land Sachsen-Anhalt umgesetzt.  So waren auch Vertreter der drei LEADER-Aktionsgruppen "Uchte-Tanger-Elbe", "Mittlere Altmark" und "Elb-Havel-Winkel" aus dem Landkreis Stendal in Burg mit von der Partie. Das Symposium war eine Plattform zur Gestaltung der weiteren Zusammenarbeit, zum Austausch und zur Ideenfindung und Projektentwicklung. Moderiert wurde die Veranstaltung von Christa Ringkamp, Präsidentin der European Garden Association. Als Gäste waren Claudia Dalbert (Grüne), Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie in Sachsen-Anhalt und Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch (CDU) anwesend und zeichneten besonders naturnahe Gärten mit einer Plakette aus.

Mit dabei waren auch Kathleen Altmann von der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte und Sibylle Paetow vom LEADER-Management. Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit vier anderen LAGen soll u.a. der Stadtpark Tangerhütte besser vermarktet werden. Die Gartenträume-Anlage wurde dazu auf der Veranstaltung als Schaugarten zertifiziert.