Erfolgsgeschichten

Konzept für Bürgergenossenschaft

Gemeinsam sind Ziele oft besser zu erreichen als allein. Das ist nicht nur im alltäglichen Umgang so. Das trifft auch auf größere und langfristige Projekte zu. Und: Es ist der Grundgedanke einer jeder Genossenschaft. Immer dann, wenn die gesteckten Ziele die Leistungsfähigkeit eines Einzelnen übersteigt, aber die selbständige Existenz von Projekten oder Unternehmungen gewahrt bleiben soll, bietet sich eine Genossenschaft an. Liegt das Ziel im zivilgesellschaftlichen oder sozialen Bereich, könnte die Gründung einer sogenannten Bürgergenossenschaft ins Spiel kommen. Mehr dazu hier...

Dorfkirche Lüderitz

Oft, wenn Pfarrer Peter Lippelt an die Kirche in Lüderitz denkt, fällt ihm eine Begegnung ein. "Da kam ein Ehepaar zu mir, es wollte unbedingt die Kirche und das Dorf kennenlernen", erzählt er. Das Ehepaar trug den Nachnamen "von Lüderitz". Nicht nur deshalb handele es sich um ein Gotteshaus mit einem geschichtlichen Hintergrund. Immer wieder konnten Sanierungsmaßnahmen den Bau erweitern, erneuern und erhalten. Nun ist es wieder an der Zeit. Die  Lokale Aktionsgruppe "Uchte-Tanger-Elbe" unterstützte die jüngsten Vorhaben. Mehr dazu hier...

Dom St. Nikolaus in Stendal

Die Silhouette der Hansestadt Stendal prägen die vier großen Stadtkirchen im Stil der norddeutschen Backsteingotik. Vor allem die imposanten Doppelturmfassaden der Marktkirche St. Marien und des Doms St. Nikolaus versetzen die Besucher in Erstaunen. Der spätgotische Dom entstand im Mittelalter ab dem Jahr 1423. Neben Kanzel, Altar, Orgel und Chorgestühl beherbergt der Bau auch 22 wertvolle Fenster. Die besondere Glasmalerei machten sie berühmt und locken bis heute zahlreiche Touristen an. Allein die Bewahrung dieser einmaligen Scheiben kostet sehr viel Aufwand, Zeit und Geld. Die Europäische Union unterstützt dies mit Fördermittel im Rahmen des LEADER-Programms. Mehr dazu hier...

Spielplatz Schernebeck

Bereits seit vielen Jahren gibt es in Schernebeck ein Dorfgemeinschaftshaus. Es ist das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens im kleinen Ort unweit der Bundesstraße 189 bei Tangerhütte in der südlichen Altmark. Das soll auch in Zukunft so sein. Darum bemühen sich die Einwohner von Schernebeck zusammen mit ihrem Ortsbürgermeister Lutz Herms das Areal stetig zu verbessern und zu erhalten. Dank LEADER mit Erfolg. Mehr dazu hier...

Dorfkirche Wahrburg

„Das Förderprogramm LEADER hat etwas ermöglicht, dass Anschub für Weiteres werden kann.“ Mit diesem Satz fasst Pfarrer Tobias Eichenberg die Geschehnisse der vergangenen Monate rund um die evangelische Kirche in Wahrburg zusammen. Das Dorf  liegt direkt vor den Toren der Hansestadt Stendal mit Sichtweite der Großsiedlung Stadtsee, hat sich aber dennoch seinen ländlichen Charakter bewahrt. In der Ortsmitte steht die Christuskirche. Das Dach des Gotteshauses war bereits etwa 100 Jahre alt und bedurfte einer dringenden Sanierung. Mehr dazu hier...

 

Brauhaus Briest

Das Örtchen Briest unweit von Tangerhütte in der südöstlichen Altmark ist eng verbunden mit dem Namen von Bismarck. Seit dem 14. Jahrhundert entstand in sumpfigem Gelände ein Vorwerk als Verteidigungs- und Wirtschaftsanlage. Noch heute sind Haupthaus, Kapelle, Stallungen sowie die barocke Backsteinscheune erhalten.  Dieses historisch so bedeutende Hofensemble ist der älteste Stammsitz der Familie von Bismarck in der Altmark. Mehr noch. Ein Förderverein bemüht sich seit Jahren erfolgreich um die Restaurierung der wertvollen Bausubstanz auf dem ehemaligen Rittergut. Das europäische Förderprogramm LEADER unterstützt diesen aktuell bei der Sanierung des sogenannten Brauhauses. Mehr dazu hier...

Sporthalle Tangerhütte

Nicht erst beim Gang auf die Toilette wird das Ausmaß sichtbar. Die ganze Sporthalle aus den 1970er Jahren direkt neben dem Gartenträumepark in Tangerhütte hat ihre beste Zeit hinter sich. Den sanitären Einrichtungen ist ihre Herkunft viele Jahre vor der Wiedervereinigung anzusehen. Sie wurden stets nur notdürftig repariert. Ähnlich erging es dem Dach, dem Fußboden sowie der Zuschauertribüne der Halle. Dabei nutzen das Gebäude täglich zahlreiche Sportler der örtlichen Vereine. Sie sollen nun bessere Bedingungen bekommen. Mehr dazu hier...

Dorf-Roland erhält Frischekur

Sie galten als Zeichen der bürgerlichen Freiheit: die Roland-Figuren. Bestehend aus Sandstein standen sie meist auf den mittelalterlichen Marktplätzen der Städte. Im altmärkischen Buch steht eines der wenigen Exemplare eines Dorf-Rolands. Dieser kündet von früheren Bedeutung des Ortes als einer von sieben Marktflecken der Altmark. Es ist an der Zeit, ihn zu restaurieren. Bei diesen Arbeiten wird die Kommune von der Lokalen Aktionsgruppe „Uchte-Tanger-Elbe“ unterstützt. Mehr dazu hier...

Jugendbauhütte Vollenschier

Bärbel Chrapa erinnert sich noch gut an ihre Kindheit in Vollenschier. Sie war oft in den Ferien bei ihren Großeltern in dem kleinen Dorf bei Stendal in der Altmark. Ihre Mutter hatte den Ort früh verlassen. Mit den Erinnerungen im Gepäck kam Chrapa nun zurück in die Altmark und ist seit Ende 2013 Mitglied im Förderverein Vollenschrierer Kirche. „Ich möchte mit dieser ehrenamtlichen Arbeit für meine glückliche Kindheit dem Ort etwas zurückgeben“, sagt die junge Frau. Mehr dazu hier...

 

 

Kompetenzzentrum "Heimische Birne" auf dem Bismarckschen Landgut Welle

Südlich, kurz vor der Hansestadt Stendal versteckt sich der Abzweig. Eine kleine Landstraße führt von der Bundesstraße 189 über die Dörfer Dahrenstedt und Dahlen nach Welle. Der Straßenrand ist gesäumt von alten Bäumen. Es sind Birnen der Sorte „Köstliche von Charneux“. Eine sehr alte Sorte, älter als 200 Jahre. Die Bäume auf dem Weg nach Welle bilden fast eine Allee. Und sie waren ein Anstoß für Brita von Götz-Mohr für die Umsetzung einer nicht alltäglichen Idee – der Gründung des Kompetenzzentrums „Heimische Birnen“. Mehr dazu hier...

Kunsthof Dahrenstedt

Peter Berg ist für vier Wochen Gast auf dem Kunsthof Dahrenstedt. Der Literaturstipendiat des Landes Sachsen-Anhalt bezog Anfang Juli 2017 die sogenannte Mansarde. Das Atelier befindet sich im Dachgeschoss eines ehemaligen Stallgebäudes auf dem altmärkischen Vierseitenhof. Berg ist der erste Gast, der die neu sanierte Unterkunft nutzen konnte. Die LAG „Uchte-Tanger-Elbe“ hat das Vorhaben unterstützt. Mehr dazu hier...

Sanierung Wohn- und Wehrturm Tornau

Ein historischer Wohn- und Wehrturm aus dem 12. Jahrhundert soll vor dem Verfall gerettet werden. Diese nicht alltägliche Aufgabe haben sich Nico Stiller und seine Familie vorgenommen. Sie bewohnen zusammen in der kleinen Ortschaft Tornau bei Stendal einen ehemaligen altmärkischen Vierseitenhof. Darauf befindet sich auch die Ruine des alten Feldsteinturmes – die Rettung dieses historischen Gemäuers war schon eine Herzensangelegenheit des Opas der Familie. Nun kann sie, auch mithilfe des EU-Programms LEADER, gelingen. Mehr dazu hier...

 

Rindfleisch-Direktvermarktung Schernebeck

Biohof 7 nennt Ariane Herms ihre Hofstelle in Schernebeck. Das Dörfchen befindet sich in der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte unweit der Bundesstraße 189. Sie hat zusammen mit ihrer Familie das Gehöft im Jahr 2003 erworben. Seitdem saniert sie das Anwesen und kümmert sich im Nebenerwerb um ihren kleinen landwirtschaftlichen Betrieb. Im Mittelpunkt steht dabei eine Mutterkuhherde. Dieser Betrieb wird derzeit mithilfe von LEADER kräftig ausgebaut und erweitert. Mehr dazu hier...

Parkgestaltung am Gutshaus Birkholz

In Birkholz in der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte baut die Familie von Gehren mit viel Arbeit, Liebe zum Detail und Erfolg seit Jahren ein ehemaliges Bismarcksches Gutshaus wieder auf. Das Haus ist heute fast komplett saniert und zu einem Kleinod in der südöstlichen Altmark geworden. Nun konnte mithilfe des europäischen LEADER-Programms der umschließende Park vervollständigt werden. Bis es soweit war, vergingen jedoch Jahre der Mühen. Diese haben sich mehr als gelohnt – mittlerweile erklingen im Gutspark zauberhafte klassische Melodien. Mehr dazu hier....