Die Kirche von Uchtdorf

Die Kirche von Uchtdorf

Eine besondere Herausforderung stellte die Sanierung der Dorfkirche in Uchtdorf mit aufgesetztem Fachwerkturm dar. Im Laufe der Zeit hinterließen Witterungseinflüsse besonders starke Schäden am Mauerwerk, denn vor 800 Jahren wurde poröser Rasenfeldstein in die Kirchenwand aus Feldstein mit verbaut.

Dank eines speziellem Verfahrens zum Auftragen des neuen Putzes konnte die ungewöhnliche Bauweise aus Feldsteinen und Rasensteinen ersichtlich bleiben. Im Inneren der Kirche wurde zur räumlichen Trennung eine Glaswand an der Apsis verbaut, um den Blick auf dem Altar mit dem Altarbild aus dem 17. Jahrhundert weiterhin zu gewähren. Der wunderschöne Schnitzaltar aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts birgt die Darstellung von Maria, der vier Kirchenväter sowie der 12 Apostel. Mit Hilfe des Leader-Projektes blieb die Kirche als Ort zur inneren Einkehr und des Zusammenkommens für die Dorfgemeinschaft von Uchtdorf erhalten, die für Veranstaltungen verschiedenster Art wie Lesungen oder Ausstellungen von Kinder- und Jugendprojekten die idealen Räumlichkeiten bietet.

2011 wurden die Restaurierungsarbeiten fertiggestellt. Nach Absprache mit Frau Widdecke unter der Telefonnummer 03935 - 213518 können Sie das Schmuckstück im äußersten Süden des Landkreises Stendal besichtigen.

Der Raseneisenstein wurde nicht nur für die Uchtdorfer Kirche verwendet, sondern war auch ein viel verwendeter Baustoff bei der Entwicklung der Stadt Tangerhütte.(Foto B. Gäde)
Kontakt
Evangelischer Pfarrbereich Colbitz
Lange Straße 7
39326 Colbitz
Tel.:039207 - 80441
EvangPfarramtColbitz(at)t-online.de