Lokale Aktionsgruppe

Was ist eine LAG und wer ist darin organisiert?

Im Süden des  Landkreises Stendal ist die Region Uchte-Tanger-Elbe als europäisches Fördergebiet  für LEADER/CLLD 2014-2020 anerkannt. Die Region ist damit eine von 23 anerkannten Regionen in Sachsen-Anhalt. Sie  umfasst die drei Einheitsgemeinden Hansestadt Stendal, Stadt Tangermünde und Stadt Tangerhütte. Die Region hat eine Fläche von 652,64 km² und   rund 62.000 Einwohner. 

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Uchte-Tanger-Elbe kümmert sich als  Initiativgruppe um die transparente Umsetzung des Ansatzes der Europäischen Union zur Entwicklung ländlicher Räume. Geleitet wird die LAG durch einen Vorstand bestehend aus neun Mitgliedern. Vorsitzender ist Andreas Brohm, Bürgermeister der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte.  Er  vertritt die LAG nach außen und ist Ansprechpartner für die Landesregierung. Stellvertretender Vorsitzender ist Axel Achilles, Leiter des Planungsamtes der Hansestadt Stendal.   Die Entscheidungen trifft eine Mitgliederversammlung mit Vertretern aus Zivilgesellschaft, Verbänden und Vereinen, Unternehmen und engagierten Privatpersonen. 

Bereits seit 2006  arbeitet die LAG erfolgreich  im Rahmen der europäischen LEADER-Prozesse. Diese Arbeit wird seit der Neukonstituierung 2014 in der aktuellen Förderperiode fortgesetzt. Da es inhaltlich unter anderem um eine zukunftsorientierte Stadt-Land-Kooperation geht, hat sich die Aktionsgruppe das Motto „Gemeinsam leben in Stadt und Land“ gegeben.